Dienstag, 31. März 2009

Misha's Market


Gerade Linien und ausgefallene Formen. Misha näht und bloggt. Ihr Blog handelt von allem was Misha gefällt und dreht sich rund um ihre Mode und ihr kleines Label. Erst auf ihrem Blog DUSTY DRESS und dann in ihrem Shop bin ich ganz hin und weg, dass man die schöne Mode die Misha zeigt und fabriziert auch noch kaufen kann. Großartig. Wer neugierig geworden und auch in Shoppinglaune ist, sollte es hier mal versuchen. 
Meinen persönlicher Favorit seht ihr oben...


Mittwoch, 25. März 2009

Kurze Entschuldigung

Leider ist es bei "La réalité de Juli" momentan sehr still, ich habe eine Gehirnerschütterung und habe bedauerlicherweise Computer-, Fernseh- und Alles-Was-Spaß-Macht-Verbot! Aber ich verspreche euch, ich kuriere mich so schnell wies geht. 
Alles Liebe eure Juli

Freitag, 20. März 2009

"20" - Maison Martin Margiela - Haus der Kunst


Gestern Abend hat sich die Münchner Kunst- und Modeszene im Haus der Kunst, zur Eröffnung der Ausstellung "20" von Maison Martin Margiella", zusammengefunden. Alles was irgendwie mit Mode, Kunst, Design oder Lifestyle zu tun hat, wurde angelockt und bewunderte die Ausstellung, des vor 20 Jahren in Paris gegründeten Modelabels. Es ist eine großartige Ausstellung. Jedes Detail ist durchdacht und die Mode wird durch das richtige Interieur, gute Beleuchtung einzigartig inszeniert. Ich war begeistert von diesem Spektakel der Modewelt. Mode trifft Kunst. Und Ersteres steht dem Zweiten in nichts nach. Wer hier noch über die Berechtigung einer Ausstellung über ein Modelabel nachdenkt, dessen Zweifel wurden beim ersten Blick vollkommen ausgeräumt. Neben den Exponaten und wunderbaren Ideen für das Ausstellungsdesign, wie z.B. großflächige Fotos des Raums im Raum, war auch das Publikum absolut bemerkenswert. Jeder hat sich für dieses Event in Schale geworfen und manche waren kaum von den Exponaten zu unterscheiden. Diese Ausstellung ist ein absolutes MUST für jeden Mode- oder Design-Liebhaber und wer sich das entgehen lässt, dem ist nicht mehr zu helfen. 
Ihr seht, ich bin ein Fan!


Info:
maison martin margiela
"20" die ausstellung
20 mar 09 - 01 jun 09

Donnerstag, 19. März 2009

drawing lines - kunstraum münchen

heike weber, utopia, 2009, edding auf pvc und capaplex 

Nach ausgiebigem Kaffee und Tratsch in der Münchner Sonne, musste ich meinen Kunsthunger ein wenig stillen. Leider fällt man in München nicht schon auf dem Weg zum Kaffee in 10 Galerien mit interessanten und inspirierenden Künstlern. Hier muss man seine kleinen Kunsthighlights suchen und ich habe schließlich auch eines Gefunden: Im Münchner Glockenbachviertel, wo auch sonst, in einem kleinen Hinterhof, sitzt die Galerie kunstraum münchen und präsentiert derzeit drei Arbeiten dreier Künstler. "Drawing lines" ist der Titel der Ausstellung und beinhaltet Arbeiten rund um die Linie. In Zusammenhang mit Raum kann ich davon nicht genug bekommen und war begeistert von den drei Arbeiten. 
Einerseits eine Zeichnung an der Wand, die einen denken lässt, man würde verschwommen, bzw. doppelt sehen, andererseits eine Anhäufung von Linien, die einen an seiner Wahrnehmung zweifeln lässt und insbesondere am Boden, durch seine Anordnung von Linien, denken lässt, der Boden wäre alles andere als eben. Zwischendrin auch noch eine Zeichnung eines Brunnens der Träume pumpen kann und dann war da noch dieser Raum, der sich die Raumecke zu nutzen machte um mit Perspektive zu spielen. 
Alles in allem muss ich sagen, die Ausstellung ist klein aber fein und absolut empfehlenswert. Wer also genauso wie ich an konstantem Kunst- und Kreativ-Hunger leidet sollte der kleinen Galerie einen Besuch abstatten. 

tim wolff, bottrop oder klein-kopisch, 2009, xl-marker auf wand

Info:
drawing lines
constantin luser, heike weber, tim wolff
12 feb 09 - 05 apr 09

Montag, 16. März 2009

the sky is the limit

1/ New York   2/Berlin    3/Dänemark    4/Frankreich    5/Deutschland    6/ Mexico   via Skymap.es

Wie sieht wohl der Himmel am anderen Ende der Welt aus? Ist er genauso blau wie bei uns? Azur? Türkis? Hat er Schäfchen-Wölken oder kann man den Himmel aufgrund der Wolkenmassen gar nicht sehen? 

Freitag, 13. März 2009

Schaumparty

Gesehen bei: 1/3/ twig huntchinson    2/ simply groove 4/5/6/ Marie Claire Maison

Pünklich zum Wochenende wird es Zeit sich nach schönen Oasen umzuschauen, wo man sich wunderbar für das die großen Partys hübsch machen und sich von der Woche erholen kann. Ich habe mich ein wenig umgesehen und eine kleine Kollektion zusammengestellt. 

My Brother's Wedding


Deutsche Blogs im Hochzeitsfieber und Two for Fashion haben dazu aufgerufen. Gesammelt werden Beiträge rund um den schönsten Tag im Leben und eben diesen hatte mein Bruder vor drei Wochen. Ich möchte zur großen Blogparade mein Lieblings-Foto der bescheidenen Hochzeitsgemeinschaft beitragen. Es taucht den wunderbaren Tag in einen Schleier und bewahrt in so für immer. Das Problem, das es immer jemanden gibt, der die Augen zu hat , wäre somit auch gelöst. Also Bruderherz, meine herzlichsten Glückwünsche.

Mittwoch, 11. März 2009

das neue Mgzn


Man nehme den Willen ein neues Magazin zu gründen, die besten Artikel des Monats, gute Illustratoren, 1000 Vorbestellungen, Verhandlungsgeschick und eine große Tüte Enthusiasmus. Fertig ist das neues ""Mgzn", ein "best of" der Artikel aller Magazine, Zeitungen und Zeitschriften. Die Idee ist gut. Ob sie funktioniert ist fraglich. Erst wenn 1000 Vorbestellungen eingegangen sind, geht das Magazin in den Druck. Einen Vorgeschmack gibt es nicht. Für Menschen die Überraschungen lieben und ein Risiko wagen, genau das Richtige. Für diejenigen, die auf Nummer sicher gehen, ein Grund abzuwarten. Man fragt sich ob "print" wohl das richtige Medium ist, ob es eine Internetseite nicht auch tun würde. Meine Meinung: Ganz klar print! Es ist einfach schön etwas in der Hand zu haben, ausserdem gibt Orte an denen es kein Internet gibt und das ist auch gut so. 


Wer neugierig geworden ist kann hier für 19,80 € bestellen und bekommt die Wundertüte nachhause geliefert. 

Dienstag, 10. März 2009

William Eggelston im Haus der Kunst


Das Münchner Haus der Kunst ist immer wieder seinen Besuch wert. Andreas Gursky, Gilbert und George und auch zurzeit haben sie wieder zwei großartige Ausstellungen auf die Beine gestellt. Neben den abstrakten Bildern von Gerhard Richter wird das Werk von William Eggleston in einer großartigen Retrospektive präsentiert. Eggleston gilt als einer stilbildenen Fotografen den 20. Jahrhunderts. 


In "democratic camera; fotografie & video 1961–2008" werden seine frühen schwarz/weiß Bilder, die ersten Farbfotografien und seine letzten Aufnahmen vereint. Seine Motive sind aus dem Alltag gegriffen, alles was sich vor der Kamera abspielt ist bildwürdig. Sei es eine Aufnahme eines geöffneten Eisfachs, eines jungen Mannes mit einem Einkaufswagen mit Haartolle à la James Dean oder eines Autos. Beim ansehen der Bilder begeht man eine kleine Reise durch die Zeit. Für mich ist es eine der beeindruckensten Photographieausstellungen zurzeit. Ich finde es großartig wie Eggleston die Rahmen von damals sprengt und gegen alle Konvention seinem Gespür für den richtigen Bildausschnitt vertraut. Da möchte man sich gerne eine Scheibe abschneiden. 


Info:
william eggleston. democratic camera
fotografie & video 1961–2008
20 feb 09 - 17 mai 09
haus der kunst - münchen

Montag, 9. März 2009

The Stylish Wanderer


Ein schwarzer Balken über den Augen "Zensiert", viele Armreifen, wunderbare Fotos, die nicht nur schöne Klamotten präsentieren, sondern auch noch photografisch und auch manchmal grafisch ganz einmalig sind, Klamotten und Natur, ab und zu ein paar Bilder vom shoppen und Magazinausschnitte. Alles vereint in einem großartigen Modeblog. Ich bin begeistert von diesem wunderbaren Exemplar und diesen wunderschönen Fotos. Hier geht`s lang zu The Stylish Wanderer

Photos: The Stylish Wanderer